2020-10-01

Benötige ich einen Anwalt für die Schmerzensgeldforderung?

panthermedia_B222584482_400x267.jpgPrinzipiell kann natürlich jeder seinen Schmerzensgeldanspruch gegenüber der Haftpflichtversicherung geltend machen. Allerdings kann ein Anwalt die Höhe des Schmerzensgeldes besser einschätzen und diesen Anspruch auch gegenüber der Haftpflichtversicherung mit mehr Nachdruck durchsetzen.

Die Haftpflichtversicherungen versuchen gerade im Bereich des Schmerzensgeldes die Regulierung zu verzögern und die Zahlbeträge zu reduzieren.

Mehr Informationen: https://verkehrsrecht-muenchen-rechtsanwalt.de/Taetigkeitsbereich/Unfallregulierung/schmerzensgeld-nach-unfall/

Admin - 10:10:20 | Kommentar hinzufügen

2020-09-30

Wie kann ich den Schmerzensgeldanspruch geltend machen?

panthermedia_B222584482_400x267.jpgDer Schmerzensgeldanspruch wird gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung geltend gemacht. Sollte diese nicht regulieren, kann vor dem Amtsgericht bzw. dem Landgericht (ab € 5.000,00) das Schmerzensgeld eingeklagt werden.

Es gibt auch die Möglichkeit, dass im Strafverfahren bereits in einem sogenannten Adhäsionsverfahren das Schmerzensgeld vom Opfer gefordert werden kann. [Mehr lesen…]

Admin - 10:45:14 | Kommentar hinzufügen

2020-09-28

Wie hoch ist das Schmerzensgeld bei Körperverletzung?

panthermedia_B222584482_400x267.jpgDie Höhe des Schmerzensgeldes hängt von den Verletzungen ab, von denen sich daraus ergebenden Einschränkungen und von dem Zeitraum der Behandlung.

Zu den Schmerzensgeldbeträgen gibt es Sammlungen von Gerichtsentscheidungen, aus denen dann der Anwalt die Höhe des Schmerzensgeldbetrages herausfinden kann.

Hier hängt es häufig davon ab, wie genau und detailliert die Verletzungen und der Behandlungsverlauf dargestellt werden kann.

Mehr Informationen: https://verkehrsrecht-muenchen-rechtsanwalt.de/Taetigkeitsbereich/Unfallregulierung/schmerzensgeld-nach-unfall/

Admin - 14:07:18 | Kommentar hinzufügen

2020-09-17

Wann bekomme ich Schmerzensgeld?

panthermedia_B222584482_400x267.jpgSchmerzensgeld ist der Schadensersatz bei Personenschäden. Dieser ist dann zu zahlen, wenn z. B. durch einen Verkehrsunfall körperliche Beeinträchtigungen oder Verletzungen entstanden sind und der Gegner dafür verantwortlich ist. [Mehr lesen…]

Admin - 14:47:16 | Kommentar hinzufügen

2017-05-29

Wer muss mir den Schaden ersetzen wenn nach einem unverschuldeten Unfall die Werkstatt meinen Schaden nicht ordentlich repariert?

GoeVB_Werkstatt.jpgSind die Reparaturleistungen einer Werkstatt mangelhaft, stellt sich die Frage, wer die daraus resultierenden Folgeschäden (z. B. Kosten der Nachbesserung, verlängerter Nutzungsausfallschaden) zu tragen hat. 

Dieses Risiko hat in der Regel die für den Unfall haftende Partei zu tragen, welche ja ebenfalls für die Mehrkosten aufkommen müsste, wenn sie (theoretisch) selber die Werkstatt  ausgewählt hätte (BGH VI ZR 314/90). Die für den Unfall haftende Partei muss auch den einen weiteren Schaden ersetzen, der bei Reparaturarbeiten in der Werkstätte verursacht wird (z. [Mehr lesen…]

Admin - 09:06:04 | Kommentar hinzufügen

2016-04-14

Wie verhalte ich mich mit einem Segway im Straßenverkehr richtig?

segway.jpgSegways gelten in der Straßenverkehrsordnung als elektronische Mobilitätshilfen. Sie müssen grundsätzlich auf für den Radverkehr bestimmten Verkehrsflächen (Schutzstreifen, Radwegen) fahren, wenn diese vorhanden sind. Sollte kein Radweg vorhanden sein, dann müssen Segways grundsätzlich auf der Fahrbahn fahren und dürfen nicht den Gehweg nutzen. Auf Bundens-, Landes- oder Kreisstraßen sind Segways nicht erlaubt. [Mehr lesen…]

Admin - 09:32:43 | Kommentar hinzufügen

2016-04-13

Was sind Radwege und wann müssen sie benutzt werden?

post5.pngRadwege sind besondere Wege die dazu dienen Radfahrer, aufgrund von Unfallverhütung und Verkehrsentmischung, von der Straße fernzuhalten. Sie dienen als vorwiegend dem Schutz der Radfahrer, weshalb ein Radfahrer auch bei bestimmten Schäden haftet, die bei der Benutzung des Radweges nicht entstanden wären.
Radwege sind daher auch nur Radfahrern vorbehalten und dürfen prinzipiell nicht von anderen Verkehrsteilnehmern genutzt werden. Insbesondere dürfen diese nicht durch Autos zugeparkt werden. [Mehr lesen…]

Admin - 08:25:16 | Kommentar hinzufügen

2016-04-08

Was stellt im Straßenverkehr eine Behinderung des Verkehrs dar?

640px-Radwegparker.jpg- Parken im Profilbereich der Straßenbahn

- Jemanden bei Ausfahren zu hindern der widerrechtlich auf seinem Privatgrund parkt

- Den Verkehr aufhalten um seinem Kunden das ausfahren aus der Tankstelle zu ermöglichen

- Sich in eine Kolonne eindrängen

- Falsches Blinken

- Grundlos bei grüner Ampel langsamer werden oder stehen bleiben

- Langsamfahren (unnötiges)
 
Es drohen Bußgelder, Punkte und Fahrverbot und in manchen Fällen auch ein Strafverfahren.
 

Was stellt keine Behinderung des Straßenverkehrs dar?

- Kurzes Anhalten um Passagiere aussteigen zu lassen und Ihnen ihr Gepäck auszuhändigen, wenn die Stelle übersichtlich ist.

- Ausweichen und kurzes Anhalten zum Einparken

Admin - 08:26:52 | Kommentar hinzufügen






























Neuigkeiten

Feed

13.05.2015

Bekifft fahren? Lieber nicht...

Wer bekifft Auto fährt, riskiert ein Fahrverbot. Das gilt auch für Fahrer mit ausländischem Führerschein und sogar, wenn im Heimatland wegen anderer Regeln kein Fahrverbot verhängt wird. Das entschied...   mehr


13.05.2015

Schmerzensgeld für Lokführerin nach versuchtem Selbstmord

Das AG München verurteilte eine 23-jährige , die in Suizidabsicht vor einen Zug sprang, an die Lokführerin Schmerzensgeld in Höhe von 1500 € zu zahlen. Die Lokführerin erlitt durch den Sprung der Suizidentin...   mehr


07.05.2015

Blitzer-Apps illegal?

Blitzer-Apps, die Autofahrer mitteilen, wo sich auf der Strecke feste oder mobile Blitzgeräte befinden, sind gemäß. §23 Abs. 1 b StVO verboten. Blitzerwarner-Apps, wie zB iCoyote nutzen eine rechtliche...   mehr


07.05.2015

Parken auf einem Schwerbehindertenparkplatz kann teuer werden!

Wer unberechtigt auf einem Behindertenparkplätz parkt darf abgeschleppt werden. Es drohen Abschleppkosten und ein Bußgeld in Höhe von 35 €. Dies gilt sogar dann, wenn das Fahrzeug den Behindertenparkplatz...   mehr


23.03.2015

Sieg für Raucher! Fehlender Aschenbecher führte zur Rückabwicklung eines Pkw-Kaufvertrags

Das OLG Oldenburg sprach einer Raucherin das Recht zur Rückgabe Ihres beim Vertragshändler gekauften Pkw zu, weil dieser vereinbarungswidrig über kein Raucherpaket verfügte. Die Verkäuferin hatte eine...   mehr


18.03.2015

Smartphones am Steuer sind & bleiben tabu!

Auch wenn sie bei laufendem Motor das Smartphone nur in der Hand halten, kann Ihnen ein Bußgeld verhängt werden! Das hat das OLG Hamm in Übereinstimmung mit obergerichtlicher Rechtsprechung nun wieder...   mehr


04.02.2015

Tipps beim Gebrauchtwagenkauf

Immer eine Probefahrt mit dem Gebrauchtwagen machen. Wenn eine Probefahrt nicht möglich ist (z. B. weil das Fahrzeug nicht mehr zugelassen ist) verzichten Sie auf den Kauf. Nehmen Sie immer einen Fachmann...   mehr


19.12.2014

€ 540.000 Bußgeld

Marco Reus fuhr über mehrere Jahre ohne Führerschein. Er wurde mehrfach geblitzt. Erst bei einer Routinekontrolle durch die Polizei wurde der fehlende Führerschein bemerkt. 1. Ist die Strafe zu hoch oder...   mehr


10.12.2014

Achtung Bußgeld für Fußgänger!

Als Fußgänger im Straßenverkehr könne gegen Sie ebenfalls Bußgelder verhängt werden. Welches Delikt zu welcher Geldbuße führt haben wir hier kurz aufgeführt. Je nach Schwere des Verstoßes kann zusätzlich...   mehr


10.10.2014

Bußgelder im Ausland

Die Urlaubszeit ist vorbei jetzt kommen die Bußgelder. Wie hoch sind die Bußgelder im Ausland? In den meisten europäischen Ländern gilt ebenfalls die 0,5 Promille Grenze. In Italien kostet Alkohol am...   mehr


30.09.2014

Zweite-Reihe-Parker aufgepasst!

Blockiert ein Auto in zweiter Reihe die andere Fahrspur, haftet der Halter für mögliche Unfallschäden mit, wenn das Vorbeifahren für andere Fahrzeuge erheblich erschwert war (AG München, Az. 332 C...   mehr


30.09.2014

Reform Der „Verkehrssünderkartei“

Zukünftig droht der Führerscheinentzug schon bei 8 statt bei 18 Punkten. Punkte gibt es nur noch für schwere und sehr schwere Verstöße. Verstöße wie leichte Geschwindigkeitsüberschreitung oder Telefonieren...   mehr




 
Karte
Anrufen
Email
Info